Little Hair – Helpers

Es ist zum Verzweifeln: Ihr bürstet, föhnt, frisiert und am Ende sieht es doch nicht ganz so gut aus. Es gibt Tage, an denen die Haare einfach nicht sitzen wollen, egal, wie sehr ihr euch anstrengt und egal, was ihr alles versucht. Das Endergebnis ist einfach nicht so, wie ihr es euch vorstellt. Für diese Tage gilt nur eins: Erneut waschen, föhnen und mit diesen kleinen Haar- Helfern dem Schopf zu Leibe rücken.

 

Haarpuder

Haarpuder ist die Wunderwaffe gegen schlaffes, platt herunterhängendes Haar. Der Vorteil hierbei ist, dass ihr euer Haar nicht noch einmal waschen müsst, denn das Haarpuder wird direkt auf das trockene Haar aufgetragen. Die Mikropartikel, die im Haarpuder enthalten sind, absorbieren überschüssiges Öl am Ansatz und lassen die Haare sofort frisch gewaschen aussehen. Ähnlich wie bei einem Trockenshampoo, aber mit weniger Aufwand. Zusätzlich sorgt das Puder für Volumen in den längeren Haaren.

So geht’s: Einfach das Haarpuder dort auftragen und mit den Finger einarbeiten, wo Fülle gewünscht ist.

 

Haargloss

Krisselige, abstehende Haare? Schluss damit! Haargloss hilft euch die Haaroberfläche zu glätten. Zusätzlich sorgt es für einen intensiven Glanz, der die Haare strahlen lässt.

So geht’s: Nach dem Waschen einfach ein bis zwei Tropfen in die Hände geben und in die trockenen, abstehenden Haare streichen.

Für ein ultimatives Glanz- Polish solltet ihr die Haare zum Schluss noch einmal kräftig durchkämmen, dadurch wird das Haargloss perfekt verteilt.

 

Soufflè

Eure Frisur sitzt einfach nicht wie sie soll? Kein Problem, denn dann hilft euch Soufflé. Mit Soufflé habt ihr bei eurer Frisur zuverlässigen Halt und trotzdem ein unbeschwertes Haargefühl. Die fluffig- leichte Textur sorgt schnell für Volumen und Griffigkeit, ohne dabei das Haar zusätzlich zu belasten. Das Ergebnis ist eindeutig: Softe Haare voller Fülle und Struktur und eine Frisur, die den ganzen Tag sitzt.

So geht’s: Das Soufflé in das gewaschene, noch feuchte Haar geben. Am besten in die Handflächen geben und mit allen Zehn Finger vom Ansatz bis die Spitzen verteilen. Das Haar dann wie gewohnt stylen.

Bild: Douglas